30.11.2017

Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werks Altholstein

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sozialarbeiter (m/w) oder Sozialpädagogen (m/w) (Dipl./BA) als Schuldnerberater (m/w) in Teilzeit mit 20 Std./Woche.


Die soziale Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werks Altholstein führt im Auftrag der kreisfreien Stadt Neumünster und des Landes Schleswig-Holstein seit dem Jahr 2000 in Neumünster die Schuldner- und Insolvenzberatung durch. Im Rahmen einer Nachbesetzung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialarbeiter (m/w) oder Sozialpädagogen (m/w) (Dipl./BA) als Schuldnerberater (m/w) in Teilzeit mit 20 Std./Woche.

Die Stelle ist vorerst bis zum 31.12.2018 befristet.

Was erwartet Sie:
Alle in der sozialen Schuldnerberatung anfallenden Tätigkeiten. Hierunter fallen u. a.:

  • die Beratung und Unterstützung ver- bzw. überschuldeter Einzelpersonen als ergebnisoffene persönliche Hilfe in einem mehrdimensionalen Beratungsansatz
  • Psychosoziale Beratung/Krisenintervention/Auswirkungen der Schulden auf weitere Bereiche im Leben der Ratsuchenden
  • Sicherung der Existenzgrundlagen
  • Budgetberatung
  • Forderungsüberprüfung
  • Regulierung (Verhandlungen mit den Gläubigern; Erstellung und Umsetzung von Schuldenregulierungsplänen; Einbeziehung von Stiftungen; Beratung, Durchführung und Begleitung im Rahmen der Insolvenzordnung);
  • Kooperation mit den beteiligten Institutionen (Entwicklung und Umsetzung von zielgruppenorientierten Präventionsveranstaltungen; Netzwerkarbeit);
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Presse und Medien (Aufzeigen von sozialpolitischen und juristischen Reformbedarfen).

Was bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik (Dipl./B.A.);
  • hohe Verantwortungsbereitschaft;
  • analytisches Denkvermögen;
  • die Fähigkeit zum selbständigen Entscheiden;
  • eine ausgeprägte Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit;
  • eine gute Auffassungsgabe im Umgang mit individuellen Problemlagen sowie die Fähigkeit, Lösungsansätze mit Klienten und Gläubigern zu entwickeln;
  • die Bereitschaft mit anderen Beratungsdiensten zu kooperieren und die Fähigkeit sich in Belastungssituationen zugewandt, hilfsbereit und lösungsorientiert verhalten zu können;
  • wünschenswert – aber keine Voraussetzung wäre ein Zertifikat zur Schuldner- und InsolvenzberaterIn und Beratungserfahrung in der sozialen Arbeit sowie fundierte Fach- und Gesetzeskenntnisse in den Bereichen SGB, der Insolvenzordnung, dem Schuldrecht und der Zwangsvollstreckung.

Wir bieten vielseitige Möglichkeiten der Weiterbildung und Supervision, die üblichen Sozialleistungen sowie ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet. Unser kompetentes Fachteam wird Sie fundiert einarbeiten und unterstützen und freut sich auf Mitarbeitende, die unsere diakonisch-kirchliche Arbeit mit eigenen Ideen fördern und Mitglied einer christlichen Kirche sind. Sie nehmen regelmäßig an Fortbildungen und kollegialen Fallberatungen teil und erhalten eine Zusatzausbildung.

Nähere Auskunft erteilt Ihnen gern Frau Jana Tews, Tel: 04321- 25 05 62.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 31. Dezember 2017 (gerne auch per Mail)
an:

Diakonisches Werk Altholstein
Personalbereich / z. Hd. Frau Jana Tews
Am Alten Kirchhof 16
24534 Neumünster
bewerbungen(at)diakonie-altholstein(dot)de
www.diakonie-altholstein.de

Stellenausschreibung als PDF-Datei