16.05.2017

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

zum 01.06.2017wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Recht mit den Schwerpunkten Vergaberecht und Rechtsdurchsetzung im Themenschwerpunkt „Nachhaltiger Konsum“


Im Rahmen Projekts „MehrWert NRW – Landesweite Initiative für nachhaltigeren Konsum durch eine klimafreundliche, ressourcenschonende Nutzung von Produkten und Dienstleistungen“ widmet sich die Verbraucherzentrale NRW verantwortungsvollen und zukunftsfähigen Konsumformen und Lebensstilen. Dazu zählen eine klimafreundliche Ernährung, umweltverträgliches Mobilitätsverhalten und die ressourcenschonende Nutzung von Produkten und Dienstleistungen.

Für das mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union (EFRE) geförderte Projekt suchen wir für unsere Geschäftsstelle in Düsseldorf zum 01.06.2017– zunächst befristet bis zum 30.09.2018 –

wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Recht mit den Schwerpunkten Vergaberecht und Rechtsdurchsetzung im Themenschwerpunkt „Nachhaltiger Konsum“

mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von 39,83 Std./Wo. (Basis: 39,83 Std./Wo.).

Zu den Aufgaben gehören:

  • Beobachtung und rechtliche Bewertung der Marktentwicklungen, insbesondere in den Themenfeldern Nachhaltiger Konsum und Sharing Economy
  • justiziarielle Steuerung und Umsetzung vergaberechtlicher Vorgänge
  • Planung, Durchführung sowie rechtliche Begleitung von Projektmaßnahmen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen in den Themenfeldern des Projekts mit dem Ziel der Förderung nachhaltigen Konsums und Bewertung der einschlägigen Gesetze, Richtlinien und Verordnungen
  • Überprüfung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie geschäftlichen Handlungen und Durchführung von Verbandsklageverfahren nach dem UWG und UKlaG
  • Planung, Konzeption und Prüfung von Arbeitsunterlagen für Mitarbeiter/innen sowie Informationsmaterial für Verbraucher/innen
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Wir erwarten von Ihnen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften (1. und 2. Juristisches Staatsexamen) sowie Berufserfahrung außerhalb des Referendariats
  • fundierte Kenntnisse der umwelt- und verbraucherpolitischen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsdebatte auf Bundes- und Landesebene
  • fundierte Kenntnisse in den Gebieten des Vergaberechts sowie des Schuld- und Wettbewerbsrechts
  • praktische Erfahrungen mit der Durchführung von Unterlassungsverfahren nach dem UWG und UKlaG
  • Erfahrungen in der Verbands- und Projektarbeit
  • einen geübten Umgang mit MS Office-Produkten bzw. OpenOffice
  • die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge verständlich zu kommunizieren und zu präsentieren sowie sehr gute soziale Kompetenz und Spaß an der Arbeit im Team


Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach EG 13 TV-L
  • eine zusätzliche Altersvorsorge
  • einen interessanten, vielseitigen und gesellschaftlich hoch anerkannten Arbeitsplatz in einem familienfreundlichen Umfeld

Bewerbungen behinderter Menschen sind erwünscht.

Sie haben Interesse an dieser Aufgabe? Dann bewerben Sie sich unter Nutzung des folgenden Links online unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 29.05.2017. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.