06.09.2018

BAG-SB Fortbildung: Als Verfahrensbevollmächtigte_r die Insolvenz begleiten

Köln, Donnerstag, 06. September 2018


Zielgruppe:

erfahrene Fachkräfte der Schuldner- und Insolvenzberatung

Inhalt:

Seit dem 01. Juli 2014 ist es möglich, dass die Angehörigen der geeigneten Stellen den Schuldner als Verfahrensbevollmächtigte in der Insolvenz begleiten. Kein MUSS für die Beratungsstellen sondern ein KANN!

Die Veranstaltung will aufzeigen, was die Übernahme dieser Aufgabe konkret bedeutet und den Teilnehmenden ermöglichen, sich mit dem Für und Wider der Vertretungsbefugnis auseinanderzusetzen. Die Referentin übernimmt die Verfahrensbevollmächtigung bereits seit langem und kann somit den Erfahrungsschatz sowie die Organisation der aufgabenimmanenten Abläufe praxisnah in die Veranstaltung einbringen.

Die Themen im Einzelnen:

  • Entscheidungshilfen für oder gegen Übernahme der Vertretung
  • Anforderungen an die Schuldnerberatungsstelle bei Übernahme der Vertretung
  • Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen Berater_in und Ratsuchende_m
  • Konsequenzen der Vertretung für den Ratsuchenden
  • Organisation, Fristwahrung, Haftung, Finanzierung

 

Datum und Uhrzeit:

Donnerstag, 06. September 2018, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort:

Tagungs- und Gästehaus St. Georg, Tagungsraum Rigoberta Menchu

Rolandstraße 61, 50677 Köln

Kosten:

130 € für Mitglieder der BAG-SB und der LAG NRW
150 € für Nicht-Mitglieder
inklusive Getränke und Mittagsimbiss

Veranstalterin:

Die Fortbildung findet in Kooperation von Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e. V. und Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung NRW e. V. statt.

Anmeldefrist:

Donnerstag, 09. August 2018 (4 Wochen vor der Veranstaltung)

Referent:

Marion Kemper, Schuldnerberaterin, Ev. Kirchengemeinde Bottrop