28.06.2019

DAV: 37. Verbraucherinsolvenzveranstaltung

Halle/Saale, 28. Juni 2019


37. Verbraucherinsolvenzveranstaltung und IDAS Jahrestagung 2019 der Arbeitsgruppe Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung der ARGE Insolvenzrecht und Sanierung in Kooperation mit IDAS

 

Termin

Freitag, 28. Juni 2019

 

Ort

Martin-Luther-Universität Halle, Hallischer Saal, Universitätsring 5 (1. Etage), 06108 Halle

 

 
Programm

Moderation: Anna Kuleba, Rechtsanwältin, Osnabrück und Prof. Dr. Stephan Madaus, Martin-Luther-Universität Halle

 

Die Pfändbarkeit/Massezugehörigkeit von Guthaben in Direkt-, Riester- und
anderen Versicherungen (u.a. BGH Beschl. vom 20.12. 18 -IX ZB 8/17-)

Prof. Dr. Martin Ahrens, Georg-August-Universität Göttingen


Die kommenden Änderungen der Restschuldbefreiung – Ein Bericht aus dem Workshop 2 des diesjährigen Insolvenzrechtstags mit aktuellen Ergänzungen

Prof. Dr. Hugo Grote, Hochschule Koblenz, RheinAhrCampus, Remagen


Die Massezughörigkeit von Vermögensgegenständen und insbesondere Forderungen im Falle der freigegebenen Selbstständigkeit (u.a. BGH Urt. vom 21.2.19 -IX ZR 246/17-)

Prof. Dr. Gerhard Pape, Richter des IX. Senats am BGH, Karlsruhe

 

Übersicht zu aktuellen Steuerfragen in den Verfahren der natürlichen Personen

Kai Henning, Rechtsanwalt, Dortmund

 

Veranstalter

Die Arbeitsgruppe Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung und das Institut für deutsches und ausländisches Sanierungs- und Restrukturierungsrecht (IDAS)

 

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt € 100,00 einschl. der Kosten für Getränke und des Mittagessens. Auch nichtanwaltliche Interessierte sind herzlich willkommen. Nichtanwaltliche Mitarbeiter gemeinnütziger Schuldnerberatungsstellen, die Mitglieder der BAG-SB sind, zahlen nur € 50,00.

 

Anmeldungen

DeutscheAnwaltakademie, Frau Michaela Jürgens, Littenstr. 11, 10179 Berlin, Tel. 030 / 726153183, Fax 030 / 726153188, juergens(at)anwaltakademie(dot)de.

 

Zum Programm als PDF