21.01.2020

Bewerbungsfrist verlängert: Schuldnerberatung der Hansestadt Lübeck

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein:n Teamleiter:in


Wir suchen für unseren Bereich Soziale Sicherung, Abteilung Persönliche Hilfen, Schuldnerberatung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Teamleiter:in

Die mit der Planstelle verbundenen Aufgaben sind Leitungsaufgaben sowie Schuldner- und Insolvenzberatung.

Zu den Leitungsaufgaben gehören:

  • Leitung des Teams Schuldnerberatung
  • Sicherstellung der Finanzierung durch  Abrechnung der Beratungsleistungen
  • Vertretung der Beratungsstellen  nach Außen z.B. gegenüber Stiftungen, Koordinierungsstellen , Ministerien und Insolvenzgerichten.
  • Kooperation mit anderen anerkannten Schuldnerberatungsstellen in Lübeck
  • Erledigung verwaltungsinterner Aufgaben z.B. Haushaltsplanung, Produkthaushalt
  • Erstellung von Statistiken
  • Teilnahme an regionalen und überregionalen Arbeitskreisen, Netzwerkarbeit
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Optimierung der Arbeitsabläufe
  • Dienst- und Fachaufsicht  gegenüber den Mitarbeitern (z.B. Dienstbesprechung, Mitarbeitergespräche)

 Zur Schuldner- und Insolvenzberatung gehören:

  • Erstberatung
  • Krisenintervention
  • Existenzsicherung und Stabilisierung
  • Überprüfung von Sozialleistungen
  • Entwickeln von Entschuldungsmaßnahmen 
  • Verhandeln mit Gläubigern
  • Umsetzung der Maßnahmen  und langfristige Begleitung im Entschuldungsprozess
  • Präventionsmaßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit

 Erwartet werden

  • staatliche Anerkennung als SozialpädagogIn / -arbeiterIn (Dipl.-FH oder B.A.)
  • Fundiertes Fachwissen einschlägiger gesetzlicher Grundlagen (u.a. SGB, ZPO, BGB, InsO)
  • Berufserfahrung in der Schuldnerberatung
  • Möglichst Führungserfahrung
  • Möglichst Erfahrungen in der Budgetplanung und –verantwortung
  • Organisations- und Durchsetzungsvermögen
  • Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit
  • Kompetenz, strukturiert und planvoll zu arbeiten, auch unter Zeitdruck
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an regionale und überregionale Gremienarbeit
  • EDV-Kenntnisse und die Bereitschaft, sich in eine Fachsoftware einzuarbeiten

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt in Vollzeit zurzeit 39 Stunden. Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe S 15 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich; bei einer Besetzung mit zwei Teilzeitkräften muss die ganztätige Besetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet sein.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen­förderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die
als Qualifikation anhand des Stellen­anforderungs­profils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31. Januar 2020 (Frist verlängert) über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 556610 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Bauer, Telefon 0451 / 122 – 5667 zur Verfügung. In personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Husse, Telefon 0451 / 122 ‑ 1183.

Stellenanzeige als PDF-Datei