15.02.2021

BAG-SB und LAG Thüringen: Das PKoFoG - Alle neuen Regelungen zum Kontopfändungsschutz

Erfurt, 15. Februar 2021


Inhalt

Eigentlich soll das Pfändungsschutzkonto Überschuldeten das Leben leichter machen. Denn auf diesen Konten ist ein Grundfreibetrag vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt. Immer wieder ergeben sich jedoch Unsicherheiten und Probleme in der praktischen Umsetzung - auch für Schuldnerberatungskräfte. Der Bundestag hat deshalb am 08. Oktober 2020 für die Fortwicklung des Rechts des Pfändungsschutzkontos gestimmt. Mit dem Inkrafttreten der neuen Regelungen ist Ende des Jahres 2021 zu rechnen.

In dieser ganztägigen Präsenzveranstaltung erfahren Sie, welche Regelungen des viel diskutierten Gesetzes es letztendlich durchs Parlament geschafft haben. Welche Änderungen treten wann in Kraft? Welche Übergangsregelungen wurden geschaffen? Und welche Informationen sind jetzt für die Ratsuchenden wichtig? 

Termin

Montag, 15. Februar 2021, von 10.00 Uhr bis 17.15 Uhr (7 UE) 

Ort

Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt, Augustinerstraße 10, Raum "Staupitz/Lang", 99084 Erfurt (COVID-19 Hinweise)

Sollte eine Ausrichtung als Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, wird ein virtuelles Format angeboten.  

Kosten

Für Mitglieder der BAG-SB oder LAG Thüringen: 140 Euro p.P.

Für Nicht-Mitglieder: 175 Euro p.P.

Referentin

RA Valeska Tkotsch, Wiesbaden

Anmeldungen

Die Anmeldung ist bis vier Wochen vor der Veranstaltung möglich, d.h. bis 18. Januar 2021

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Veranstalter

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. (BAG-SB), Veranstaltung P1254

in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Thüringen e.V.