23.03.2021

BAG-SB: Präventionsarbeit professionell konzipieren, gestalten und evaluieren

Freiburg, 23./24. März 2021


Inhalt

Nicht erst die Corona Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein größeres Angebot an präventiver Schuldnerberatung für viele Menschen in Deutschland wäre, um Schocks und finanzielle Krisen unbeschadet aufzufangen. Einige Bundesländer haben dies schon frühzeitig erkannt und konkrete Präventionsangebote finanziert. An anderen Orten dominieren bankennahe Stiftungen mit standardisierten Modulen die Präventionsarbeit. Doch wie muss ein präventives Angebot nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgestellt sein, um wirklich wirkungsvoll zu sein? Was ist der Unterschied zwischen finanzieller Allgemeinbildung und Schuldenprävention? Und warum ist gerade die Soziale Schuldnerberatung, in deren Beratungsalltag sich zeigt, wo es "im System hakt", für diese Aufgabe prädestiniert? 

Um gute Projekte zielgerichtet und erfolgsversprechend planen zu können, bedarf es einer guten Vorbereitung und grundlegender Kenntnisse präventiver Arbeit. Nicht zuletzt soll darum die Frage thematisiert werden mit welchen Argumenten Drittmittelgeber (Stiftungen, Kommunen oder Banken) überzeugt werden können, Projekte mit präventiver Ausrichtung zu finanzieren.

Ziele und Vorgehen: 

  • Vermittlung theoretischer Grundlagen der Schuldenprävention 
  • Reflektion der eigenen Vorgeschichte, fachlichen Bezüge und Vorstellungen zu Schuldenprävention
  • Befähigung zur Konzeption von Präventionsangeboten, die den Bedürfnissen der Ratsuchenden entsprechen
  • (Er)Kennen von Gelingensfaktoren für Prävention 
  • Möglichkeiten und Grenzen von Evaluation von Präventionsangeboten werden vorgestellt
Termin

Dienstag, 23. März 2021 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr (6 UE) und

Mittwoch, 24. März 2021 von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr (4 UE)

Ort

Veranstaltung: Caritas Akademie Freiburg, Wintererstr. 17-19, 79104 Freiburg (Hygienekonzept)

Übernachtung: MotelOne Freiburg, Friedrichring 1, 79098 Freiburg (COVID-19 Hinweise)

Sollte eine Ausrichtung als Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, fällt die Veranstaltung aus. 

Kosten

Für Mitglieder der BAG-SB: 200 Euro p.P. (inkl. Übernachtung, wenn gewünscht)

Für Nicht-Mitglieder: 250 Euro p.P. (inkl. Übernachtung, wenn gewünscht) 

Referent

Dr. Christoph Mattes, Fachhochschule Nordwestschweiz

Anmeldungen

Die Anmeldung ist bis vier Wochen vor der Veranstaltung möglich, d.h. bis 23. Februar 2021

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Veranstalter

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. (BAG-SB), Veranstaltung P1256