23.06.2021

BAG-SB und Uni Mannheim: Fachkräfte-Workshop zu Finanziellen Schocks in der Corona-Krise

ortsungebunden, 23. Juni 2021


Inhalt

Das Projekt Finanziellen Schocks in der Corona-Krise (Schock-Co) beschäftigt sich mit den finanziellen, psychischen und sozialen Folgen von finanziellen Belastungen durch die Corona-Krise sowie deren Wechselwirkungen. Außerdem geht es der Frage nach, wie die Betroffenen mit diesen Belastungen umgehen und welche Faktoren sie bei deren Bewältigung unterstützen können. 

In den bisherigen Auswertungen zeigt sich, dass das Nettoeinkommen bei 24,1 % der Bevölkerung und das Vermögen bei 28,8 % seit Beginn der Pandemie gesunken ist. Rund ein Fünftel der Bevölkerung äußerte zudem Schwierigkeiten, finanziell über die Runde zu kommen und musste auf Ersparnisse oder andere Vermögenswerte zurückgreifen, um anfallende Ausgaben zu decken. Diese verschiedenen Ausprägungen der finanziellen Betroffenheit sind mit einem erhöhten finanziellen Belastungserleben in Form von Sorgen und Ängsten sowie gesunkener Lebenszufriedenheit und geringerem psychischen und körperlichen Wohlbefinden assoziiert. Dabei sind Selbstständige und Arbeitslose sowie Personen in Teilzeit bzw. geringfügig Beschäftigte stärker betroffen als der Rest der Bevölkerung. Gleiches gilt für Familien mit Kindern und Alleinerziehende. Die Ergebnisse lassen jedoch auch darauf schließen, dass die Verfügbarkeit von finanziellen, psychischen und sozialen Schutzfaktoren (Resilienzfaktoren) einen effektiven Umgang mit den durch die Corona-Krise hervorgerufenen finanziellen Schocks und ihren subjektiven Folgen positiv unterstützen kann.

Im Workshop werden die Ergebnisse des Projekts zusammenfassend referiert. Vor diesem Hintergrund sollen gemeinsam Schlussfolgerungen für die Beratung und Begleitung betroffener Menschen herausgearbeitet werden. Ein weiterer Schwerpunkt des Workshops wird außerdem darauf liegen, Ansatzpunkte für die kurz-, mittel- und langfristige Förderung finanzieller, psychischer und sozialer Resilienz im Umgang mit finanziellen Schocks zu diskutieren.

Zielgruppe

Schuldnerberatungskräfte und alle Interessierten

Format und Kategorie

Input-Referate, Gruppenarbeit, Wissensaustausch

Termin

Mittwoch, 23. Juni 2021 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr (3 UE zzgl. Pausen)

Ort

virtuell/online

Technik

Wir verwenden bei dieser Veranstaltung die Plattform ZOOM.

Ein Techniktest für alle Interessierten findet am Mo, 21. Juni um 13.00 Uhr statt und dauert maximal 30 Minuten.

Preis

Die Teilnahme ist kostenfrei

Dozentinnen
Anmeldung

Die Anmeldefrist endet eine Woche vor der Veranstaltung, d.h. am 16. Juni 2021. 

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Veranstalter

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. (BAG-SB), Veranstaltung W1275

im Rahmen der Förderung des Schock-Co Projekts durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)