27.11.2020

BAG-SB Fortbildung: InsO intensiv - aktuelle Rechtsprechung anhand des Verfahrensablaufs

Leipzig, 27. November 2020 ***ausgebucht***


Stand 07.09.2020

 

Inhalt

Die Veranstaltung wird den Ablauf eines Verbraucherinsolvenzverfahrens vom Beginn der außergerichtlichen Verhandlungen bis zur Verlängerung der Stundung gem. § 4b InsO nach Erteilung der Restschuldbefreiung anhand aktueller Rechtsprechung darstellen. Erfahrene Schuldnerberater/innen können so prüfen, ob sie noch auf dem aktuellen Stand sind. Einsteiger - die erste Erfahrungen mitbringen sollten - können sich mit dem Ablauf des Verfahrens vertraut machen. 

Konkret erfahren Sie Aktuelles

  • zur Pfändbarkeit/Massezugehörigkeit (z.B. Direktversicherung)
  • zum Pfändungsschutzkonto
  • zu den deliktischen Forderungen
  • und zur Stundung der Verfahrenskosten. 

Ein Infospot zur Umsetzung der EU-Richtlinie und zu Verkürzungsmöglichkeiten wird ebenfalls Inhalt sein. Darüber hinaus wird es Raum zur Diskussion und zur Einbringung eigener Fälle geben. 

Zielgruppe

Schuldner- und Insolvenzberatungskräfte, alle Interessierten

Format und Kategorie

Fortbildung, Recht

Termin, Zeit & Ort

Freitag, 27. November 2020 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr  

voraussichtlich: Business & Innovation Centre (BIC) Leipzig, Karl-Heine-Straße 99, 04229 Leipzig

Die Fortbildung findet unter Beachtung der aktuellen Sicherheitsvorkehrungen voraussichtlich als Präsenzveranstaltung statt.

Die Durchführung einer rein virtuellen Veranstaltung ist für den Fall von Veränderungen im Zusammenhang mit COVID-19 vorgesehen. Es gelten die modifizierten Teilnahmebedingungen.

Preis

130,00 € für Mitglieder der BAG-SB e.V. und der LAG Schuldnerberatung Sachsen e. V. 

160,00 € für Nicht-Mitglieder 

Dozent

RA Kai Henning, Dortmund

Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Veranstalter:

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. 

in Kooperation mit der LAG Schuldnerberatung Sachsen e. V.