Fachzeitschrift BAG-SB Informationen bestellen

Die aktuellen Ausgaben der Fachzeitschrift BAG-SB Informationen finden Sie untenstehend. Das gesuchte Exemplar ist nicht dabei? Über unser Archiv oder eine Anfrage an die Redaktion können Sie garantiert den gesuchten Artikel aus über dreißig Jahren Zeitschriftengeschichte beziehen.

BAG-SB Informationen #1_2020

Auszug aus dem Inhalt:

gerichtsentscheidungen: Befreiung einkommensschwacher Personen von der Rundfunkbeitragspflicht (BVerwG 6 C 10.18 – Urteil vom 30. Oktober 2019); Rechtskräftiges Unterlassungsurteil gegen UGV Inkasso; Zur (Nicht-)Berücksichtigung eigener Einkünfte des unterhaltsberechtigten Kindes (LG Berlin, Beschluss vom 21. Juni 2019 – 84 T 104/19); Akteneinsichtsrecht der Ehefrau des Schuldners bei anhängigem Verfahren zum Zugewinnausgleich (BayObLG, Beschluss vom 12. September 2019 – 1 VA 86/19); Die Eintragung einer Forderung als von der Restschuldbefreiung ausgenommene Forderung (AG Norderstedt, Beschluss vom 7. November 2019 – 66 IN 69/19)

themen: Gemeinsam mehr erreichen – ein neuer Webauftritt zur Schuldnerberatung (Volker Haug und Ines Moers); Perspektivwechsel: Kulturell bedingt? (Zühal Holler); Ein Kernstück des neuen Webauftritts: Grundsätze guter Schuldnerberatung (Friederike Kuhlmann und Ines Moers); Schuldenfalle Online-Casino - Problemaufriss und Interventionsmöglichkeiten (Guido Lenné)

berichte: Bericht vom Forum Schuldnerberatung Deutscher Verein 2019; Resozialisierung zwischen Anspruch und Wirklichkeit  - 3. Bundestagung „Schuldnerberatung in der Straffälligenhilfe“ 2019; FAQs zur Gründung des Expertenforums Straffälligenhilfe; Fachtagung Schuldnerberatung „Schulden und Unterhalt“ Hochschule Fulda 2019; Europäische Entwicklungen beim ecdn 2019; DIW Workshop-Reihe „Finanzkompetenz für alle Lebenslagen“; Bericht zum Workshop „Verschuldung privater Haushalte“

aus dem verein: Landesfachstelle Verbraucherinsolvenzberatung im Freistaat Sachsen; BAG-SB Weiterbildungen Krankenkassen als besondere Gläubigergruppe; Ein BAG-SB Mitglied stellt sich vor; Berliner Gespräche mit Dr. Sascha Facius vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V; Kurzinfo zum geplanten „Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens”

weitere Rubriken: editorial; der advokat; buchrezensionen; terminkalender/ fortbildungen; hier kommt der gläubiger zu wort; arbeitsmaterial; literaturtipps; jahresübersicht 2019

Einzelpreis: 25,00 € zzgl. Versandkosten

BAG-SB Informationen #4_2019

Auszug aus dem Inhalt:

gerichtsentscheidungen: BGH zur vorzeitigen Restschuldbefreiung nach § 300 InsO; Möglicher Erlass von Säumniszuschlägen; Zur Verstrickung einer vor Insolvenzeröffnung ausgebrachten Kontopfändung; Abfindungszahlungen verdienen Pfändungsschutz; Schlechterstellung nach Zustimmungsersetzung 

themen: Wie bewältigen junge Erwachsene finanziell schwierige Situationen? Warum zu Armut und Überschuldung junger Erwachsener forschen? (Dr. Sally Peters); Restschuldbefreiung nach einem Jahr? Warum nicht? (Prof. Dr. Hugo Grote); BMJV plant sukzessive Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens auf drei Jahre 

berichte: Beißende Harmonie zwischen Gläubiger- und Schuldnervertretern - Bericht vom 10. Deutschen Privatinsolvenztag in Göttingen; Die 6. Oltener Verschuldungstage - Ein subjektiver Einblick mit Anmerkungen 

aus dem verein: Die LAG SB Niedersachsen meldet sich zurück - die ersten Monate des neuen Vorstandes; Berliner Gespräche mit dem FSB Bremen; Stellungnahme der BAG-SB zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Rechts des Pfändungsschutzkontos und zur Änderung von Vorschriften des Pfändungsschutzes; Pressemitteilung zur Inkassorechtsreform 

buchrezension: Financial Literacy and Financial Education – Theory und Survey; Insolvenzrecht für die familienrechtliche Praxis; Kein Ruhestand – wie Frauen mit Altersarmut umgehen; Identität unter Druck – Überschuldung in der Mittelschicht

terminkalender – fortbildungen

weitere rubriken: Editorial; Die Advokatin erläutert Fachfragen; Hier kommt der Gläubiger zu Wort

 

Einzelpreis: 25,00 € zzgl. Versandkosten

BAG-SB Informationen #3_2019

Auszug aus dem Inhalt:

gerichtsentscheidungen: Auskunftsanspruch des Insolvenzverwalters gegenüber Finanzamt nach Insolvenzeröffnung; LG Gera zur willkürlichen Feststellung der Rücknahmefiktion nach § 305 Abs. 3 InsO; Pfändungsschutz im Insolvenzverfahren bei sozialrechtlicher Bedarfsgemeinschaft; Insolvenzbeschlag und Mietkaution; Vollstreckung von Ersatzordnungshaft im eröffneten Insolvenzverfahren

themen: Stimmen und Eindrücke der BAG-SB Jahresfachtagung in Erfurt; Gesetzliche Entschuldungsverfahren in anderen Ländern (Dr. Jan-Ocko Heuer); Ein Blick über den Tellerrand
Was bringt Europa dem Verbraucher? (Oontje Hinrichs); Die Angst vor dem Abstieg, Überschuldung in der Mittelschicht (Prof. Dr. Patricia Pfeil, Dr. Marion Müller); Vielfalt in der Schuldenberatung, Professionalisierung durch Diversitykompetenz (Dr. Johanna Sigl); Einkommensteuer vor, im und nach dem Insolvenzverfahren (Sylvia Wipperfürth)

berichte: Erfurter Gespräche zum Thema: "Was passiert in der Schuldnerberatung, wenn überschuldete Verbraucher und angespannte Wohnungsmärkte aufeinandertreffen?"; Bericht aus Ludwigshafen zur Aktionswoche Schuldnerberatung der AG SBV; Albtraum Miete – Bericht zur AG SBV-Aktionswoche 2019; Bericht zur iff-Konferenz und zum Überschuldungsreport

aus dem verein: Leserbriefe an die BAG-SB Informationen; Der Vorstand der BAG-SB fordert: Inkassogesetz; Grundsätze Sozialer Schuldnerberatung: Nachvollziehbarkeit

buchrezensionen: Verschuldung von jungen Erwachsenen; FuckUp – Das Scheitern von heute ist der Erfolg von Morgen

weitere rubriken: editorial; Darum bin ich Mitglied in der BAG-SB; Der Advokat erläutert Fachfragen; Terminkalender – Fortbildungen; Hier kommt der Gläubiger zu Wort

Einzelpreis: 25,00 € zzgl. Versandkosten

BAG-SB Informationen #2_2019

Schwerpunktsausgabe zum 30. Jubiläum

der Marianne von Weizsäcker Stiftung e. V.

Auszug aus dem Inhalt:

grußwort: Unsere Stiftungen – unsere Demokratie (Dr. Mario Schulz, Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V.)


gerichtsentscheidungen: Anträge im Rahmen der Insolvenzantragstellung; Erhebung von Säumniszuschlägen bei Überschuldung sachlich unbillig; Massezugehörigkeit der Ansprüche auf die Versicherungsleistung einer Lebensversicherung - eine schuldner- und resozialisierungsfreundliche Leitentscheidung; Allgemeine Geschäftsbedingungen; Zur Anrechnung von Einkünften der Unterhaltsberechtigten gem. § 850 c Abs. 4 ZPO; Mietkautionsdarlehen nach § 22 Abs. 6 SGB II; Eintrag „Restschuldbefreiung erteilt“

themen: Engagiert seit 30 Jahren - Die Marianne von Weizsäcker-Stiftung (Rita Hornung); Perspektivwechsel – Die Arbeit der Stiftung aus Sicht eines Vorstandsmitglieds (RA Kai Henning); Erfolgreiche Schuldnerberatung in der Suchthilfe - Das Beispiel Drogenhilfezentrum Hamm (Josch Krause); Schwierigkeiten bei der Prüfung und Entscheidung von außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplänen - Praxisbericht aus dem Blickwinkel eines Inkassounternehmens (Bianca Kahlert); Der außergerichtliche Einigungsversuch - Gemeinsam kann man ihn stärken! (Ulrich Jäger)

berichte: Berliner Gespräche - Interview mit Marianne von Weizsäcker; Restschuldbefreiung nach drei Jahren ohne Mindestquote? Bericht vom Workshop 2 des 16. Insolvenzrechtstages 2019 in Berlin; Kurzbericht BAG-SB Fortbildung "IVV als Verhandlungsargument"

aus dem verein: Darum bin ich Mitglied in der BAG-SB und der Marianne von Weizsäcker-Stiftung; Leserbrief; Rezension „Soziale Schuldnerberatung“ Prävention und Intervention von Prof. Dr. Harald Ansen, 2018, Kohlhammer-Verlag; Wir füllen die Soziale Schuldnerberatung mit Leben! – Hilfe zur Selbsthilfe; Spenden für die Weizsäcker-Stiftung; bericht aus den ländern: Die Arbeit der LAG Schuldnerberatung NRW

arbeitsmaterial: Anträge auf Stiftungsgelder bei der Weizsäcker-Stiftung, Formulare der Stephan-Kommission, Adressliste Resozialisierungsfonds


Weitere Rubriken: editorial; terminkalender/fortbildungen; hier kommt der gläubiger zu wort; die advokatin; hier kommt der schuldner zu wort

Einzelpreis: 25,00 € zzgl. Versandkosten