22.06.2020

BAG-SB Fortbildung: Zwischen Familien-, Unterhalts-, Sozial- und Insolvenzrecht den Durchblick behalten

Kassel, 22. Juni 2020 NUR NOCH WENIGE RESTPLÄTZE - NUR NOCH WENIGE RESTPLÄTZE


Inhalt

Trennung und Scheidung zählen seit jeher zu den Big Five der Überschuldungsgründe. Der Schnittstelle zwischen Insolvenz- und Familienrecht kommt daher in der Schuldnerberatung eine besondere Bedeutung zu: Nur wer weiß, was bei einer wirtschaftlichen Schieflage eines Beteiligten zu tun ist, kann z.B. Fehler im Insolvenzverfahren aufgrund von Regressfallen vermeiden, weiß mit dem Verfahrenskostenvorschuss eines Ehepartners des/der Überschuldeten aus § 1360a Abs. 4 BGB umzugehen, der in vielen Fällen abgewehrt werden kann und kann erfolgreich auf eine vorsatzdeliktischen Unterhaltsforderung nach § 302 Nr. 1 InsO und der weitere Verfahrensgang nach einem Widerspruch des Schuldners gegen eine solche Anmeldung reagieren.

Die Fortbildung zeigt zunächst den Bezug zwischen dem Insolvenzverfahren einer natürlichen Person und den familienrechtlichen Bestimmungen auf. Wichtige Punkte wie die Auswirkungen der Insolvenzeröffnung auf die familienrechtlichen Prozesse (z.B. Unterhaltszahlungen) oder die Besonderheiten bei nichtselbständigen/selbständigen Insolvenzschuldner*innen finden ebenfalls Beachtung. Die Referentin ist als ehemalige Fachanwältin für Insolvenz- und Familienrecht und heutige Professorin an der Hochschule Koblenz prädestiniert für die Vermittlung zwischen diesen Rechtsgebieten.

Inhalte im Einzelnen:

  • Grundlagen des Unterhaltsrechts
  • Familienrechtliche Ansprüche als Bestandteil der Insolvenzmasse
  • Familienrechtliche Insolvenzgläubiger
  • Unterhalt als "ausgenommene" Forderung
  • Familienrechtliche Neugläubiger
  • Familienrechtliche Massegläubiger
  • Materiell-rechtliche Konsequenzen der Insolvenzeröffnung
  • unterhaltsrechtliche Obliegenheit einen Insolvenzantrag zu stellen
  • Familienrechtliche Gläubiger im Insolvenzplanverfahren
Zielgruppe

alle Schuldner- und Insolvenzberatungskräfte 

Format und Kategorie

Fortbildung, Recht

Termin und Zeit

Montag, 22. Juni 2020 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort

Tagungszentrum Haus der Kirche, Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel

Preis

130,00 € für Mitglieder der BAG-SB e.V.

160,00 € für Nicht-Mitglieder der BAG-SB e.V. 

Dozent

Prof. Dr. Gabriele Janlewing, Hochschule Koblenz

Anmeldung

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular.

Anmeldeschluss ist 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, d.h. bis 24. Mai 2020

Veranstalter:

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V.