09.03.2020

BAKD: Integrierte Schuldnerberatung in Sucht- und Straffälligenhilfe, Sozialberatung und Betreuung - Grundkurs

Berlin, 09.03.-13.03.2020


Ergebnisse

Sie

  • verfügen über Kenntnisse der Ursachen und Auswirkungen von Überschuldung,

  • kennen die Interventionsinstrumente zur Sicherung der Existenz Überschuldeter und können diese anwenden,

  • sind in der Lage, den Schuldenanstieg durch geeignete Maßnahmen zu bremsen und die wirtschaftliche Situation Überschuldeter durch Maßnahmen der Haushalts- und Budgetberatung zu stabilisieren,

  • wissen um die Notwendigkeit von Maßnahmen des Schuldnerschutzes und können die wichtigsten Instrumente einsetzen,

  • kennen die Möglichkeiten und Grenzen einer integrierten Schuldnerberatung und wissen um die Erforderlichkeit einer Arbeitsteilung und Vernetzung mit spezialisierter Schuldnerberatung und Anwaltschaft,

  • kennen die Bedeutung der Entschuldung über das Verbraucherinsolvenzverfahren und sind mit dessen Ablauf in den Grundzügen sowie den grundlegenden Verfahrensgrundsätzen vertraut.

Schwerpunkte
  • Existenzsicherung durch Wohnungserhalt und Haftvermeidung

  • Stabilisierung der wirtschaftlichen Situation durch Verhindern überhöhter Verzugszinsen und Inkassokosten, Forderungsfestschreibung bzw. Niederschlagung

  • Schuldnerschutz bei Pfändung und Abtretung von Lohn, Konto- und Sachpfändung (Grundzüge)

  • Professionelle Schuldenbestandsaufnahme mit Musterakte und Gläubigeranschreiben

  • Sanierungsmodelle und Umschuldung

  • Verbraucherinsolvenzverfahren mit Restschuldbefreiung (Grundzüge)

Wann

09.03.-13.03.2020

Wo

Tagungshaus Akademie Hotel, 13156 Berlin

Für wen

Mitarbeiter*innen in der Suchthilfe/Drogenarbeit, der Wohnungslo­senhilfe, Bewährungshilfe/Straffälligenhilfe, im Straf- und Maßregel­vollzug, der behördlichen und betrieblichen Sozialberatung sowie der gesetzlichen Betreuung

Kosten

570,00€ plus Übernachtung/Verpflegung

Referent_innen

Cilly Lunkenheimer, Dipl. Sozialarbeiterin, Jugend- und Drogenberatung im CaritasZentrum, Rüsselsheim und Prof. Dr. Claus Richter, Sozialrecht, TH Köln

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier an.

Veranst.-Nr.: 660226