Die Vertretung der Schuldnerberatung in Deutschland

stellt sich vor: den Verein, seine Organe und Gremien und sein Netzwerk.

Neben Informationen für die Fachkräfte der Schuldnerberatung, einem Veranstaltungskalender mit Fort- und Weiterbildungen auf Landes- und Bundesebene und einem speziell auf Schuldnerberatungskräfte zugeschnittenen Stellenmarkt präsentieren wir unsere Informationsmedien und unsere Schriftenreihe.

Neue und alte Kooperationspartner ergänzen das Serviceangebot um Schuldnerberatungssoftware und Fachliteratur perfekt.

BAG-SB News

21.02.2020

Pressemitteilung: Endlich eine zweite Chance für Schuldner*innen

Mit dem vergangene Woche veröffentlichten Referentenentwurf eines Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens schlägt das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) eine längst fällige...mehr

29.01.2020

Jetzt anmelden zur BAG-SB Jahresfachtagung 2020

Mit einem vielfältigen Programm, hervorragenden Referentinnen und Referenten und vielen Neuigkeiten wartet das diesjährige Programm zur BAG-SB Jahresfachtagung in Freiburg auf. Neben den anstehenden gesetzlichen Änderungen...mehr

21.01.2020

Preis für innovative Schuldnerberatung - jetzt Vorschläge einreichen

Kreative und innovative Schuldnerberatung: gemeinsam mit der Wilhelm Oberle-Stiftung lobt die BAG-SB erstmalig einen Innovationspreis aus. Wir wollen den Mut belohnen, neue Konzepte auszuprobieren, frischen Wind in die...mehr

04.12.2019

BAG-SB Veranstaltungskalender 2020 vollständig online

Insgesamt dreizehn BAG-SB Workshops, Fortbildungen und Seminare, eine Jahresfachtagung und diverse Kooperationsveranstaltungen: die Planungen für 2020 sind vorerst abgeschlossen und wir freuen uns, einen umfassenden...mehr

28.11.2019

Pfändungsschutzkonto: Aufruf "Stoppt die Bürokratisierung durch das P-Konto-Fortentwicklungsgesetz!"

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. (BAG-SB) unterstützt zusammen mit einer Vielzahl anderer Verbände und Einzelpersonen den öffentlichen Aufruf von Prof. Dr. Georg Bitter, Prof. Dr. Hugo Grote und RA Lutz G....mehr